Patenschaften

Im Alltag der Geflüchteten gibt es viele Verständigungs- und Verständnisprobleme. Als Pate unterstützen Sie unsere neuen Nachbarn dabei. Ganz nebenbei werden so auch die Sprachkenntnisse besser und jeder lernt die Kultur des Anderen kennen. Offenheit und Toleranz sind hierbei wichtige Bausteine für eine gelungenes Miteinander.

 

Als Pate geben Sie Hilfe zur Selbsthilfe. Man erklärt und begleitet, bietet Information an. Denn es geht nicht darum, den Geflüchteten Aufgaben abzunehmen, sondern lediglich um die Unterstützung dabei.

 

Auch wenn, im Vergleich zu den Jahren 2015/16, aktuell scheinbar nicht mehr so viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen, sind Patenschaften dennoch von großer Bedeutung - besonders beim Thema Familiennachzug. Die schon hier lebenden Personen kennen sich zwar bereits recht gut aus, doch mit dem Familiennachzug ergeben sich neue, unbekannte Herausforderungen. Kinder müssen z.B. in Kindergärten oder Schulen angemeldet werden, es müssen Ärzte für Frau und Kinder gefunden werden und vieles mehr. All das ist Neuland. Paten helfen dabei, das Ankommen und Eingewöhnen in Ahrensburg zu erleichtern.

 

Weitere Informationen finden Sie hier, die genauen Leitlinien für eine Patenschaft können Sie hier nachlesen.
Wenn Sie bereits eine Patenschaft übernommen haben, können Sie sich hier unsere Pateninfo ansehen. Dort erfahren Sie, was Sie beachten müssen, was für Angebote es in Ahrensburg und Umgebung gibt und an wen Sie sich bei Problemen wenden können.

 

Wenn Sie auch Lust haben, eine Patenschaft zu übernehmen,

dann melden Sie sich gerne unter paten@fkfa.de

 

Falls Sie nicht so viel Zeit haben, aber dennoch gelegentlich Ihre Unterstützung anbieten möchten, ist vielleicht eine Zeit-Spende das Richtige für Sie.

Kontakt

Freundeskreis für Flüchtlinge
Ahrensburg e.V.

Rudolf-Kinau-Straße 13-15

22926 Ahrensburg

 

Tel: 04102 - 82 41 814

kontakt@freundeskreis-fluechtlinge.de

Bürozeiten

Dienstag: 16:00 bis 18:00 Uhr

Mittwoch: 17:00 bis 19:00 Uhr