Aktuelles

NEUE Mobilnummer für den Verein

Ab sofort erreicht Ihr uns neben den persönlichen Nummern auch unter Tel: 0178 - 6810695

Corona Teststationen in Ahrensburg und Umgebung

Quelle: Hamburger Abendblatt vom 12.10.2021
Quelle: Hamburger Abendblatt vom 12.10.2021

 

Das Ende der Gratis-Tests 

Seit Anfang dieser Woche sind Schnell- und PCR-Tests nicht mehr kostenlos. In Stormarn kosten Schnelltests in den Teststationen derzeit zwischen €10,- und €15,-.

 

Das Hamburger Abendblatt berichtet heute (12.10.2021) darüber, was künftig zu beachten ist. 

Ausnahmen bei der Kostenpflicht gibt es wie folgt:
"Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können , stillende Mütter, Kinder und Jugend- liche, Personen, die nach einer Covid-19-Infektion ein negatives Ergebnis benötigen, sowie Studenten aus dem Ausland, die mit einem in Deutschland nicht anerkannten Vakzin geimpft wurden. Wer Anspruch auf einen kostenlosen Test hat, müssen die Anbieter vor Ort prüfen (...)."  
Als Nachweis können ärztliche Atteste oder auch Mutterpässe vorgelegt werden.
Stand 12.10.2021

Weihnachtspäckchen-Aktion des Ahrensburger Stadtforums

Wir freuen uns sehr, dass diese tolle Aktion für bedürftige Kinder auch in diesem Jahr in den Ahrensburger Geschäften wieder stattfinden wird.
Kinder malen einen Wunschzettel, die Geschäfte legen diese (anonym) aus, Kunden übernehmen einen Wunschzettel, kaufen ein Geschenk (für max. EUR 20,-) und bringen es hübsch verpackt wieder in das Geschäft zurück. Alle teilnehmenden Organisationen und Einrichtungen verteilen die Geschenke dann an die Kinder.
Wie das bei uns im FKFA funktioniert, ist hier zu lesen.

Stand 07.10.2021

Afghanistan...

Stündlich gibt es in den Medien neue Berichte, neue Bilder. So viele Menschen auf der Flucht und in Angst. Die Entwicklungen in Afghanistan überschlagen sich und machen uns fassungslos und traurig.

Das Land Schleswig-Holstein hat gestern beschlossen ein Landesaufnahmeprogramm für Afghan*innen auf den Weg zu bringen. Menschen aus Afghanistan, die hier Familie haben, sollen zusammengeführt und besonders Schutzbedürftige sollen aufgenommen werden. 

Das begrüßen wir sehr !

Der Flüchtlingsrat SH fordert Afghan*innen in Schleswig-Holstein auf, die möglicherweise gefährdete Angehörige in Afghanistan haben oder von Personen  wissen und über Kontaktdaten verfügen, die als Menschenrechtsaktivist*innen, Journalist*innen oder in anderer Weise Engagierte möglicherweise gefährdet sind, jetzt eine Beratungsstelle aufzusuchen und sich bei Anträgen auf Aufnahme der jeweiligen Personen gem. des neuen schleswig-holsteinischen Aufnahmeprogramms  unterstützen zu lassen. 

 

Gleichzeitig lesen wir heute in einer Presserklärung des Flüchtlingsrates Schleswig-Holstein, dass das BAMF die Bearbeitung von Asylanträgen nicht beschleunigt, sondern im Gegenteil, ausgesetzt hat !


Für in Deutschland lebende Afghan*innen mit Duldung sollte es durch die Entwicklungen im Heimatland nun aber unter Umständen möglich sein, mit einem Asyl-Folgeantrag erfolgreich zu sein.  In einer Vielzahl von Fällen sind Klagen vor dem Verwaltungsgericht gescheitert, weil das Gericht in Übereinstimmung mit dem OVG die Auffassung vertreten hat, es gebe in Afghanistan sichere Regionen, in denen es den Klägern möglich sei, zumindest ein Existenzminimum zu erwirtschaften. Dies erscheint gegenwärtig völlig ausgeschlossen und mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit werden Rückkehrer aus dem Westen Opfer der Taliban werden. In allen Ablehnungsfällen sollten deshalb nach unserer Meinung  Folgeanträge gestellt werden. Für eine Beratung zur Durchführung wendet Euch bitte an die jeweiligen Anwälte der Geduldeten bzw. die Diakonie (https://www.diakonie-ps.de/migrationsberatung/).
18.08.2021 

Neuer Vorstand

 

 

Unser neu gewähltes Vorstandsteam.

Elena Schiemann, Nico Markward, Anke Ackermann, Axel Fricke, Rainer Klinghammer, Holger Scharre und Karl Snethlage (von links).

 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit für und mit den Geflüchteten und Migranten aus Ahrensburg und Umgebung.

 

19.08.2021

Wir trauern...

um unseren Freund und unser Gründungsmitglied Horst Lahann.

Horst war schon lange ehrenamtlich für Menschen mit Migrationshintergrund tätig, ehe er im Sommer 2015 mit uns den Freundeskreis für Flüchtlinge Ahrensburg e.V. gründete und unser allererster Kassenwart wurde.

Mit seiner Frau Dörte stand er vielen neu ankommenden Geflüchteten als Pate, Lehrer und Freund zur Seite. Beide begleiteten sie über Jahre ganze Familien im neuen Alltag in Ahrensburg. Bei Behörden, Schulen und Ärzten lösten sie gemeinsam große wie kleine Probleme. Dabei war der persönliche Kontakt und die daraus entstehenden Freundschaften immer sehr wichtig und wurden herzlich gepflegt.

Horst hatte ein riesengroßes Herz.

 

Wir sind sehr traurig und sind in Gedanken bei seiner Familie.

 

Leider ist die Trauerfeier durch die Coronabestimmungen etwas begrenzt, so dass Gruppen, oder Abordnungen nicht in die Kapelle, sondern sehr gerne zur Beisetzung am 13.08.2021 um 15.15 Uhr am Neuen Friedhof Ahrensburg eingeladen sind.

03.08.2021

es geht wieder los...

Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Sprechstunden im Ruki wieder anbieten können !

 Ab August sind wir wieder regelmäßig in unserem Büro anzutreffen.
Dienstag 17:00 - 19:00 Uhr (Axel) und Mittwoch 17:00 - 19:00 Uhr (Anke)

 

Selbstverständlich wollen wir dabei die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einhalten.
Deshalb möchten wir weiterhin wie folgt vorgehen:

  • Wenn der vorherige Besucher noch nicht fertig sein sollte, wartet der nächste bitte draußen vor dem Haus.
    Bei Regen also gerne einen Schirm mitbringen ;-))
  • Zum Gespräch kommt dann bitte immer nur eine Person, mit Maske und eigenem Stift.
    Wer sich krank fühlt, bleibt bitte zu Hause. Vieles können wir auch am Telefon oder Online klären.
  • Damit ggf. die Nachverfolgung einer Infektionskette nach Maßgabe des Gesundheitsamtes leichter und schneller von statten gehen kann, werden wir Besucherdaten notieren. Diese werden wir selbstverständlich vor dem Zugriff von außen sichern. Hierbei werden wir Name, Adresse, Telefonnummer, Tag und Dauer des Besuchs erfassen. Diese Daten werden wir nicht digital, sondern nur in Papierform, für einen Monat aufbewahren und sie dann restlos vernichten. Eine Verarbeitung der erhobenen Daten zu anderen Zwecken (etwa Werbung) als denen des § 28 IfSG nach Maßgabe der Gesundheitsbehörde ist grundsätzlich unzulässig.

 Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen !

Stand 29.07.2021 

ACHTUNG :

Terminvergabe bei der Ausländerbehörde Bad Oldesloe

Derzeit liegt zwischen Anfrage und Stattfinden eines Termins bei der Behörde ein Zeitraum von 6-8 Wochen evtl. sogar länger.
Das ABH kann aufgrund der personellen Situation zeitweise weder auf telefonische Anfragen noch auf Mails reagieren.

Für Verlängerungen von Aufenthaltstiteln und Duldungen müssen dort dringend rechtzeitig Termine vereinbart werden. Besser also noch früher starten… Das ist besonders wichtig für Jobcenterkunden, da das JC ohne gültigen Ausweis keine Leistungen mehr bewilligt und dann auch keine Mieten mehr zahlt!!!

 

Bitte also dringend das Ablaufdatum der Ausweise im Blick behalten !!
21.05.2021

Wohnung suchen und anmieten -

was müssen Jobcenterkunden beachten ?

Viele Menschen suchen bezahlbaren Wohnraum. Leider ist er in unserer Stadt sehr knapp und es gibt nicht viele Angebote. Wenn es dann doch klappt, ist die Freude sehr groß. Damit alles glatt abläuft, sind einige wichtige Dinge zu beachten, vom  Zeitpunkt des Besichtigungstermins bis nach dem Umzug.
Hier findet ihr einen kleinen Leitfaden zum Ablauf  und zusätzlich die nötigen Formulare des Jobcenters. (Antrag Umzug/Mietkautionsdarlehen und Mietinformation)

25.02.2021

Anpassung der angemessenen Kosten für Wohnraum

Bezahlbaren Wohnraum zu finden ist für alle schwer, egal welchen Pass wir haben.

Seit dem 01.01.2020 gelten für Ahrensburg und auch für die Umgebung neue Grenzen bei den angemessenen Kosten für Wohnraum.

Die neuen Infos für Ahrensburg findet ihr hier, für die Umgebung hier.
Stand 22.07.2020

aktuelle Infos aus und rund um Ahrensburg

 Ahrensburger Stadtverwaltung 

Besuche im Rathaus sind ab dem 04.05.2020 bis auf Weiteres nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Termine können telefonisch unter 04102/ 77-0, bei Meldeamtsangelegenheiten per Mail an ema@ahrensburg.de oder direkt über die Homepage vereinbart werden.

Um ein Ansteckungsrisiko für Besucher*innen und Beschäftigte des Rathauses zu reduzieren, sind die derzeit allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten:

  • beim Betreten des Rathauses besteht die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen,
  • der Mindestabstand von 1,50m zu anderen Menschen ist einzuhalten,
  • das am Eingang zum Rathausgebäude bereitstehende Desinfektionsmittel ist zur Händedesinfektion zu nutzen,
  • wenn möglich, nehmen Sie Ihren Termin bitte allein wahr und verzichten auf Begleitpersonen,
  • der Aufenthalt ist auf das notwendige Maß zu reduzieren und
  • sofern absehbar ist, dass Sie im Rathaus eine Unterschrift leisten müssen, bringen Sie bitte einen eigenen Schreibstift mit.

 

Zuständigkeiten und Erreichbarkeit der Mitarbeiter des Rathauses Fachdienst Soziale Hilfen II.4  

Mo, Di, Mi, Fr : 08:00 - 12:00 Uhr und Do 14:00 - 18:00 Uhr 

 

Name

Abteilung

Zimmer

Tel: 04102 – 77…

Mail

Herr Cyrkel

Leitung

 

19

257

michael.cyrkel@ahrensburg.de

 

 

Frau Birgit Krömer-Meyn

 

 

 

Frau Aruna Pego-Stannieder

Betreuung von Geflüchteten

 

Verweisberatung bei Konflikten, Integration, Unterstützung bei Spracherwerb, Arbeit und Praktikum

 

Unterbringung, Anmeldung Kita und Schule

 

 

17

 

 

 

 

17

 

 

146

 

 

 

 

418

 

 

birgit.kroemer-meyn@ahrensburg.de

Tel: 0176 – 1979 4929

 

 

aruna.pego-stannieder@ahrensburg.de

Tel: 0176 – 1979 4936

 

 

 

Frau Holstein

 

Frau Engel

 

Frau Fricke

 

Frau Henze

 

Frau Wehrsporn

Asyl + BUT Asyl

 

Buchstaben A + U - W

Buchstaben B + C + M

 

Buchstaben D + F - H + K

 

Buchstaben E, J, O, S, T, X - Z

 

Buchstaben I + P - R

 

 

09

 

04

 

14

 

15

 

18

 

 

265

 

147

 

155

 

185

 

261

 

 

sandra.holstein@ahrensburg.de

 

ulrike.engel@ahrensburg.de

 

darina.fricke@ahrensburg.de

 

birte.henze@ahrensburg.de

 

tanja.wehrsporn@ahrensburg.de

 

 

 

 

Frau Holstein

 

Frau Henze

 

Frau Wehrsporn

 

Frau Hoffmann

 

Frau Engel

 

Frau Fricke

 

Wohngeld + BUT Wohngeld +
Wohnberechtigungsscheine §8

 

Buchstaben A, C, L, N - R, T, U, W

 

Buchstaben B + M

 

Buchstaben E + F

 

Buchstaben D, I, J, K, V, X - Z

 

Buchstaben G + H

 

Buchstabe S

 

 

 

09

 

15

 

18

 

10

 

04

 

14

 

 

 

265

 

185

 

261

 

155

 

147

 

155

 

 

 

sandra.holstein@ahrensburg.de

 

birte.henze@ahrensburg.de

 

tanja.wehrsporn@ahrensburg.de

 

gertrud.hoffmann@ahrensburg.de

 

ulrike.engel@ahrensburg.de

 

darina.fricke@ahrensburg.de

 

 

 

 

Frau Engel

 

Frau Henze

 

Frau Holstein

 

Frau Fricke

 

Frau Hoffmann

 

Frau Wehrsporn

Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt

 

Buchstaben A, C, P, U , W

 

Buchstaben B + G + R

 

Buchstaben D, H, Q, T

 

Buchstaben E, F, I, M, N

 

Buchstaben K + L

 

Buchstaben J, O, S, V, X - Z

 

 

 

04

 

15

 

09

 

14

 

10

 

18

 

 

 

147

 

185

 

265

 

155

 

301

 

261

 

 

 

ulrike.engel@ahrensburg.de

 

birte.henze@ahrensburg.de

 

sandra.holstein@ahrensburg.de

 

darina.fricke@ahrensburg.de

 

gertrud.hoffmann@ahrensburg.de

 

tanja.wehrsporn@ahrensburg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frau Noack

 

Frau Cremmer-Blahusch

Obdachlosenhilfe, Wohnraumproblematik, allg. soziale Beratung

 

Buchstaben A - K

 

Buchstaben L - Z

 

 

 

 

13

 

12

 

 

 

 

 

186

 

182

 

 

 

 

anja.noack@ahrensburg.de

 

andrea.cremmer-blahusch@ahrensburg.de

 

Dokumente / Papiere

     entweder kopiert in einem Briefumschlag in den Briefkasten vom Rathaus (links von der Eingangstreppe )einwerfen.
Bitte außen auf dem Umschlag den Empfänger oder Zimmernummer schreiben.

oder
    →     einzelne Dokumente fotografieren und per WhatsApp an Frau Pego-Stannieder senden (Tel: 0176-19794936).
     Sie schickt diese an die Kolleg*Innen weiter.

  Stand  08.07.2021

Wichtig für Paten!

 

Geflüchtete, die ein Schreiben vom BAMF bekommen, sollen sich sofort beim Sozialamt melden, damit geklärt werden kann, worum es in dem Schreiben geht und wie den Geflüchteten weiter geholfen werden kann!

Es geht um sehr kurze Fristen, in denen auf Entscheidungen des BAMF reagiert werden muss. Die Fristen beginnen mit dem Einwurf des Schreibens und nach Ablauf solcher Fristen ist es nur sehr schwer, den Geflüchteten noch zu helfen.

 

Öffnungszeiten Sozialamt (Zimmer 17): Mo.,Di.,Mi., und Fr. von 08:00 bis 12:00 Uhr und Do. von 14:00 bis 18:00 Uhr

WhatsApp: 0176 - 19 79 49 29 

 

 


Kontakt

Freundeskreis für Flüchtlinge
Ahrensburg e.V.

Rudolf-Kinau-Straße 13-15

22926 Ahrensburg

 

 

Bürozeiten

Sprechzeiten:
Dienstag und Mittwoch
17 - 19 Uhr

Kontakt per Mail:
kontakt@freundeskreis-fluechtlinge.de

oder

WhatsApp bzw. Telefon:
0178-6810695 oder 0171-2006943